Textarbeit und ästhetische Sprachverwendung im Fremdsprachen-Unterricht im Spannungsfeld von Handlungsorientierung und symbolischen Kompetenzen

Beate Anna Baumann
2022

978-3-643-15170-4
Textarbeit gehört zu den selbstverständlichen Praktiken im Fremdsprachenunterricht, die nach den Vorgaben des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens auf handlungsorientierte Lehr- und Lernziele ausgerichtet sind. Aus dieser pragmatisch-funktionalistischen Perspektive betrachtet der GeR auch die Arbeit mit literarischen Texten sowie die damit verbundene ästhetische Sprachverwendung, denen jedoch ein bedeutendes Potenzial für die Entwicklung symbolischer Kompetenz innewohnt, eine grundlegende Schlüsselkompetenz, um die Komplexität und Vieldeutigkeit von Sprache und die daraus hervorgehenden Sinnkonstruktionen wahrzunehmen und damit bewusst umzugehen. Vor diesem Hintergrund soll nachfolgend – auch anhand von zwei empirischen Projekten – aufgezeigt werden, welche Möglichkeiten von der Arbeit mit schriftlichen Texten im Spannungsfeld von Handlungsorientierung und symbolischen Kompetenzen ausgehen können.
Handlungsorientierter Unterricht, ästhetische Sprachverwendung, symbolische Kompetenzen, Literatur in DaF
File in questo prodotto:
Non ci sono file associati a questo prodotto.

I documenti in IRIS sono protetti da copyright e tutti i diritti sono riservati, salvo diversa indicazione.

Utilizza questo identificativo per citare o creare un link a questo documento: http://hdl.handle.net/20.500.11769/536937
Citazioni
  • ???jsp.display-item.citation.pmc??? ND
  • Scopus ND
  • ???jsp.display-item.citation.isi??? ND
social impact