Jakob von Uexküll: l’Umwelt dell’animale